Covid-19-Pandemie; Umsetzung weiterer Maßnahmen gemäß dem Rahmenhygieneplan der Bayerischen Staatsministerien für Unterricht und Kultus und für Gesundheit und Pflege

Angesichts der steigenden Infektionszahlen im Stadtgebiet Augsburg fand am 13.10.2020 eine Abstimmung der Staatlichen Schulaufsichtsbehörden mit dem städtischen Gesundheitsamt und dem Referat für Bildung und Migration statt.

Gemäß aktuellem Stand der bestätigten Covid-19-Fälle hat die Stadt Augsburg am frühen Nachmittag des 13.10.2020 den Schwellenwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen überschritten. Von einer weiteren Zunahme der Neuinfektionen ist aufgrund des größtenteils diffusen und schwerpunktmäßig im Bereich der jüngeren Altersgruppen vertreten Infektionsgeschehens auszugehen.

Um dennoch weiterhin einen möglichst sicheren Schulbetrieb in Präsenzform aufrechterhalten zu können, hat das städtische Gesundheitsamt im Benehmen mit den staatlichen Schulaufsichtsbehörden folgende Maßnahmen festgelegt:

  • Bis auf Weiteres gilt für alle Augsburger Schulen die Stufe 2 des Dreistufenkonzepts gemäß dem Rahmenhygieneplan der Bayerischen Staatsministerien für Unterricht und Kultus und für Gesundheit und Pflege.
  • Die Stufe 2 wird dahingehend verschärft, als dass für alle Schülerinnen, Schüler und das Lehrpersonal aller Schularten eine allgemeine Maskenpflicht, auch während des Unterrichts, gilt. Auch bei einem Einhalten des Mindestabstands von 1,5 Metern ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Mithilfe der Schutzmaßnahmen dieser verschärften Stufe 2 kann eine Rückkehr zum Distanzunterricht (Lernen zuhause 2.0) noch vermieden werden.
  • Fremdnutzungen (Vereine, Musikschulen etc.) in den Schulen sind weiterhin zulässig, sofern diese keine Berührungspunkte zum Schulbetrieb aufweisen.
  • Schulveranstaltung sind auf ein absolut notwendiges Minimum zu reduzieren bzw. vorzugsweise in digitaler Form abzuhalten.
  • Empfehlenswert wäre es, wenn jede Schule erneut in Kooperation mit einer entsprechenden Arztpraxis kurzfristig eine Reihentestung des an der Schule tätigen Personals organisiert. Im Ausnahmefall kann eine derartige Testung auch nach individueller Online-Anmeldung (jeder einzelnen Person) beim Bayerischen Corona-Testzentrum in Augsburg durchgeführt werden.
  • Darüber hinaus werden die Schulen gebeten, im besonderen Maße auf eine konsequente Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmasken) zu achten und die genutzten Unterrichtsräume regelmäßig und ausreichend zu belüften (Stoßlüften anhand eines Lüftungsplans etc.).

Das städtische Gesundheitsamt wird die aktuelle Lage und deren Entwicklung beobachten und notfalls weitere Maßnahmen in Absprache mit den staatlichen Schulaufsichtsbehörden aussprechen.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Martina Wild
Bürgermeisterin
Referentin für Bildung und Migration