Ferienportal des BJR

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

auch das laufende Schuljahr 2021/2022 ist – trotz der mittlerweile besseren Pandemielage – noch von coronabedingten Belastungen geprägt. Umso wichtiger ist die Erholung in den Ferien! Das Kultusministerium hat daher ein Sonderförderprogramm für zusätzliche Ferienangebote in den Pfingst- und Sommerferien aufgelegt. Der Bayerische Jugendring (BJR) hält im Internet ein Ferienportal bereit, auf dem Sie die Ferienangebote in Ihrer Region finden.

Mit diesem Schreiben möchten wir Sie darüber informieren, wie Sie Kinder und Jugendliche für Ferienangebote anmelden können.
Bitte gehen Sie so vor:

  • Das Ferienportal des BJR finden Sie hier: www.ferienportal.bayern.
    Dort können Sie nach unterschiedlichen Ferienangeboten in Ihrer Region suchen.
  • Bitte melden Sie sich dann direkt bei dem jeweiligen Träger des Ferienangebots an. Die Informationen hierzu finden Sie in der jeweiligen Stecknadel auf der Landkarte.
  • Falls Sie in Ihrer Region jetzt noch kein Angebot finden, wiederholen Sie bitte die Suche zu einem späteren Zeitpunkt. Viele Träger ergänzen ihr Angebot laufend.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie sehr herzlich erholsame Ferien.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Aktuelle Information zum Unterrichtsbetrieb

(Stand: 30.03.2022)

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) durch den Bund fallen ab dem 3. April viele der bisherigen Corona-Schutzmaßnahmen in Bayern weg, da es dafür künftig keine allge-meine Rechtsgrundlage mehr gibt. In einigen Bereichen – wie z. B. an den Schulen – sind jedoch sog. „Basisschutzmaßnahmen“ möglich, die in Bayern auch zur Anwendung kommen werden.

Vorab möchten wir Sie hiermit informieren, welche Änderungen sich bei den Schutzmaßnah-men an Schulen ab der kommenden Woche ergeben:

  • Die Maskenpflicht endet im gesamten Schulgebäude ab dem 3. April 2022. Sowohl im Unterricht als auch auf den Begegnungsflächen und in Räumen, die von schulischen Ganztagesangeboten und der Mittagsbetreuung genutzt werden, muss dann keine Maske mehr getragen werden. Dies gilt für die Schülerinnen und Schüler, das schulische Personal sowie alle Besucherinnen und Besucher gleichermaßen.
  • Als Teil des „Basisschutzes“ werden die schulischen Testungen für Schülerinnen und Schüler zunächst unverändert fortgesetzt; nach einem Infektionsfall in einer Klasse werden weiterhin zusätzliche Testungen durchgeführt. Wie bisher können auch externe Testungen durchgeführt werden, um den erforderlichen Testnachweis zu erbringen.
  • Schließlich ist weiterhin für Besucherinnen und Besucher der Zutritt zum Schulgelände nur möglich, wenn ein gültiger Impf- bzw. Genesenennachweis bzw. ein aktueller negativer Testnachweis vorgelegt werden kann („3G“).

Bitte beachten Sie, dass wir das Tragen einer Maske in Innenräumen weiterhin allgemein empfehlen. Auch im Unterricht kann somit selbstverständlich freiwillig weiterhin eine Maske getragen werden. Ausdrücklich empfehlen wir das Tragen einer Maske vor allem auf den Begegnungsflächen der Schule (z. B. Gänge, Treppenhäuser, Pausenhalle) sowie nach einem bestätigten Infektionsfall in der Klasse für fünf Schultage auch im Unterricht. Auch in den Schulbussen ist die Maske ein wichtiges Element des Infektionsschutzes; im ÖPNV besteht weiterhin Maskenpflicht.

Darüber hinaus bleiben angesichts der weiterhin hohen Inzidenzen die grundlegenden Hygieneregeln von großer Bedeutung. Dazu gehört das regelmäßige Lüften der Klassenräume genauso wie beispielsweise das regelmäßige Händewaschen und das Einhalten der Husten- und Niesetikette.

Mit den besten Wünschen für Sie und Ihre Familie
Ihr Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Aktuelle Information zum Unterrichtsbetrieb

(Stand: 17.03.2022)

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

auf Bundesebene wird derzeit das Infektionsschutzgesetz neu gefasst, das die Grundlage für die Corona-Schutzmaßnahmen bildet. Aus diesem Grund hat sich der Bayerische Ministerrat am 15. März 2022 auch mit den weiteren Schutzmaßnahmen an den Schulen in Bayern befasst. Über die aktuelle Situation möchten wir Sie kurz informieren. Aktuelle Information zum Unterrichtsbetrieb weiterlesen

POOLTESTUNGEN in den 5. und 6. Klassen

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

wie Sie sicher schon der Presse entnommen haben, müssen künftig auch an weiterführenden Schulen in den Klassenstufen 5 und 6 verpflichtend Pooltests

ab Montag, 7. März 2022 durchgeführt werden.

Dies bedeutet für unsere Schule, dass jeweils am Montag – wie bisher auch – ein Covid-19-Schnelltest durchgeführt wird. Zusätzlich muss ab 07.03.2022 zweimal wöchentlich ein PCR-Pooltest, auch Lollitest genannt, durchgeführt werden. Hierzu wird an einem Abstrichtupfer 30 Sekunden lang gelutscht.

Zur Durchführung dieses Testverfahrens benötigen wir Ihre Zustimmung zur Datenverarbeitung durch die Schule und das Testlabor. Daher müssen beide Kästchen auf dem beiliegenden Formular angekreuzt sein. POOLTESTUNGEN in den 5. und 6. Klassen weiterlesen